Radfahrerkirche Stadt Wehlen
Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!


Die Kirche in Stadt Wehlen liegt unmittelbar am Elberadweg von Cuxhaven nach Prag. Gönnen Sie sich hier eine Pause und erfahren Sie in der Langsamkeit die Schöpfung Gottes.

Unsere Kirche wurde nach dem Elbehochwasser 2002 umfangreich saniert. Am 25. April 2004 erfolgte die Wiedereinweihung als erste Radfahrerkirche der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Seitdem ist die Kirche im Sommerhalbjahr verlässlich geöffnet und unsere Besucher werden durch Touristenbegleiter betreut.

Es erwarten Sie hier:

- christlicher Glaube als Quelle des Lebens
- ein Ort zum Ausruhen und Innehalten
- ein Gebetsstein für Ihre Gebete
- wechselnde Ausstellungen
- eine geführte Entdeckungsreise durch den Kirchenraum (auf Anmeldung)
- ein blühender Garten zum Ausruhen
- ein Trinkwasserbrunnen zur Erfrischung
- eine Rikscha (auch zum Ausleihen)
- ein Weidenspielplatz in Pötzscha zum Besichtigen und Erleben
- Fahrradwerkzeug zur Selbsthilfe
- Informationen zu Ausflugszielen in der Region


Veranstaltungen und Sommermusiken 2022

Sonntag 29.7.22
19.30 Uhr Coda Music mit Matthias Krohn

Sonntag 4.9.22
Naturmarkt Stadt Wehlen

Sonntag 11.9.22 Abgesagt !
19.00 Uhr Blues-Musik mit Marty Hall

Samstag 24.9.22
10.00 Uhr Radtour durch die Philippuskirchgemeinde Lohmen

Sonntag 3.10.22
17.00 Uhr Gospelmusik mit der Thomas Stelzer Gospel Crew

Sonntag 15.10.22
17.00 Uhr Kammermusik mit dem Quasi-Trio Prag im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage



Ausstellungen 2022

Ausstellung „Zwischen Höhen und Schluchten“ in der Radfahrer Kirche

In der Ausstellung „Zwischen Höhen und Schluchten“ werden Zeichnungen und Kaltnadelarbeiten zu sehen sein, die im Elbsandsteingebirges entstanden sind.
Direkt vor Ort, inmitten der Felsen, Steinbrüche und Wälder zeichnet die Malerin Anne Kern Felsformen, Steinstrukturen und Durchblicke.

Die durch das Kreidemeer vor Millionen von Jahren geformte Landschaft weist seltsam verschobene und eigenwillige Formen auf, welche die Malerin mit feinem Strich zu erfassen versucht. Vor allem die faszinierenden Felsen mit ihren Löchern, Bändern und Sanduhren im Gestein beeindrucken sie immer wieder. So heißen die Bilder auch Felskopf, Felsskulptur oder Felsturm.

Es ist eine Suche nach dem Wesen der Materie - ein Eindringen in die Substanz dieser alten archaischen Natur.

Neben den Kohlearbeiten gibt es noch Kaltnadelarbeiten zu sehen, welche im Atelier nach Zeichnungen entstehen.
Dabei wird mit einer Kaltnadel in Acryl oder Zinkplatten geritzt und das Motiv mit Farbe eingerieben. Die in den Rillen stehen gebliebene Farbe wird dann durch eine Tiefdruckpresse auf feuchtes Papier gepresst.

Anne Kern


Naturmarkt mit Gottesdienst und Ausstellungseröffnung

Am 4. September soll in Stadt Wehlen wieder der Naturmarkt stattfinden. Um 10.30 Uhr feiern wir dann inmitten von Ständen, an denen Blumen, Käse, Tees und Säfte angeboten werden, einen Erntedankfest-Gottesdienst. In diesem Gottesdienst sollen Kinder gesegnet werden, für die die Schule beginnt.

13.00 Uhr laden wir zu einer Vernissage, mit der eine Fotoausstellung im Rahmen der Tschechisch-deutschen Kulturtage eröffnet wird.

Unter dem Titel „Böhmisches Niederland – Landschaft mit Geschichte“ zeigen wir bis Ende Oktober einen Fotozyklus des tschechischen Fotografen Jiří Stejskal.

„Böhmisches Niederland“ ist eine vergessene Bezeichnung des nördlichsten Teils der Tschechischen Republik, heute „Schluckenauer Zipfel“ genannt, ein Teil des ehemaligen Sudetenlandes, das seit Jahrhunderten von deutschsprachiger Bevölkerung besiedelt wurde. Bereits am Ende des 18. Jahrhunderts gehörte dieses Gebiet zu einem der bevölkerungsreichsten im Königreich Böhmen und erreichte nach 1848 seine größte Blüte.

In der Zeit nach 1945 und der Ära des sozialistischen Aufbaus kam dann die totale Verwüstung. Sie prägte den ehemals außergewöhnlichsten Teil Böhmens nachhaltig. Heute sind in fast jeder Gemeinde noch Ruinen zu finden – nicht nur industrielle Objekte, sondern auch Wohnhäuser oder sakrale Denkmäler.

Seit dem Jahr 1990 bemüht man sich, einigen Orten dieser Landschaft ihr ursprüngliches Aussehen zurückzugeben. An viel kann nicht mehr angeknüpft werden, und so geht das alte Bild der Landschaft verloren.

Die Ausstellung zeigt einen Teil des bis heute nicht abgeschlossenen Fotozyklus von Jiří Stejskal, welcher nach Spuren der Geschichte und der lebendigen Orte in der Landschaft sucht. Mit dem Schluckenauer Zipfel beschäftigt sich auch die Ausstellung „Binationale Pleinairmaltage 2022 in Böhmen“ im Schloss Struppen.

Schon jetzt weisen wir auf das Kammerkonzert für Klarinette, Klavier und Violoncello mit dem ,,Quasi-Trio Prag“ hin, das am Samstag, 15.10.22, 17.00 Uhr auch im Rahmen der Tschechisch-deutschen Kulturtage in der Kirche in Stadt Wehlen stattfinden wird.


Juli/ August
Werner Täubrich

September/ Oktober
Fotousstellung im Rahmen der Tschechisch-Deutschen Kulturtage


So finden Sie uns


Unsere Kontaktdaten

Ev.-Luth. Philippuskirchgemeinde Lohmen
Radfahrerkirche Stadt Wehlen
Fährweg 1
01829 Stadt Wehlen


Tel.:
035024/79724
03501/588032 oder
03501/587387

E-Mail:
radfahrerkirche-stadt-wehlen[at]online[dot]de


Weitere Kontakte

Radwegekirchen-Seite der EKD:
Radwegekirchen


Elberadweg:
Elberadweg

Stadt Wehlen:
Stadt Wehlen