weitere Termine

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Veranstaltungen in der Philippuskirchgemeinde, welche außerplanmäßig stattfinden. Die regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie hier.


Radtour am 21. Juni

An diesem Sonntag wollten wir per Rad deutsche und tschechische Teile des Sandsteingebirges erkunden. Das muss warten.

Nach Möglichkeit soll es dennoch eine Radtour geben. Wir werden uns dazu um 14.00 Uhr zu einer Startandacht im Garten der Radfahrerkirche Stadt Wehlen treffen.

Daran soll sich dann eine kleine, möglichst gemeinsame Tour anschließen, auf der wir den Radweg elbaufwärts nutzen wollen.


Gemeindefest

Liebe Gemeinde, am 05.07. haben wir ein Gemeindefest geplant. Wir wollten einen großen Gottesdienst miteinander feiern. Einige Kinder hätten ihr erstes Abendmahl bekommen und es sollte ein fröhliches Zusammensein mit spielen, essen und trinken im Pfarrgarten geben.

Das wird so nicht stattfinden können, da bis Ende August alle Großveranstaltungen zu vermeiden sind.

Im Gottesdienstplan steht jetzt: 10.00 Uhr Familiengottesdienst, wenn möglich im Pfarrgarten. Wie wir das genau machen, können wir heute noch nicht sagen. Denn es gilt: Alles kann auch anders sein!

Also bitte beachten sie in diesen Wochen ganz besonders unsere Aushänge. Wir geben Ihnen zeitnahe Informationen.


Gemälde-Ausstellung „Landschaften“

Wir freuen uns, ab Ende Juli wieder eine Austellung mit Gemälden von Jochen Fiedler aus Cunnersdorf in der Radfahrerkirche zu haben.


Umweltkreis

Es gibt uns noch, liebe Gemeinde, auch wenn Corona uns vorerst einen Strich durch manche Pläne gemacht hat und wir noch nicht wissen, wann Gruppentreffen und Veranstaltungen wieder möglich sind.

Wir werden versuchen, den Themenabend „Klima im Wandel - und wir?“ nachzuholen, ebenso wie anderes, was bereits angedacht war, denn es ist durch die Viruskrise ja nicht unwichtiger geworden.

Einige von uns sind im Gespräch miteinander und knüpfen Kontakte zu Fachleuten, von denen wir uns Hilfe und Unterstützung für unser Anliegen erhoffen. Wer sich mit uns für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen möchte, der melde sich bitte bei Herrn Jan Balas ( Tel: 0172/7992918) oder bei mir (Tel.: 035975/848810).

Wir freuen uns über jede/n, der sich mit uns engagiert.

S. Wachler-Doehring


Radtour am Pfingstmontag

Haben wir nicht eine wunderbare Umgebung geschenkt bekommen? Die Schönheit der Natur um uns herum ist ein Geschenk. Sie lädt uns ein auf einen Spaziergang oder auf eine Radtour.

Wir laden dazu - anders als angekündigt, nun nach Stadt Wehlen ein. Ob wir die in Gemeinschaft haben können, wissen wir heute noch nicht. Aber gerade in diesen Tagen nutzen Viele das umweltfreundliche und der Gesundheit förderliche Verkehrsmittel, um ohne gefährliche Kontakte an der frischen Luft in Bewegung zu bleiben.

Wie schon bei unserem Videogruß zur geplanten Eröffnung der Saison der Radfahrerkirche zu sehen war, ist es bei solchen Touren gut möglich, ab und zu Halt zu machen, Worten zu lauschen, zu singen, zu beten – auch, wenn nur vereinzeltes Fahren möglich sein sollte. Wir geben Ihnen hier ein paar Texte und Ideen mit:

Psalm 121
1 Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?
2 Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.
3 Er lässt deinen Fuß nicht wanken; er, der dich behütet, schläft nicht.
4 Nein, der Hüter Israels schläft und schlummert nicht.
5 Der Herr ist dein Hüter, der Herr gibt dir Schatten; er steht dir zur Seite.
6 Bei Tag wird dir die Sonne nicht schaden noch der Mond in der Nacht.
7 Der Herr behüte dich vor allem Bösen, er behüte dein Leben.
8 Der Herr behüte dich, wenn du fortgehst und wiederkommst, von nun an bis in Ewigkeit.

Gebet für die Schöpfung
Selig sind die, die die Welt als Schöpfung Gottes sehen;
Ihnen hat Gott die Erde geschenkt.
Selig sind die, die alles achten, was lebt;
Ihnen schenkt Gott reine Luft und frisches Wasser.
Selig sind die, die nicht gewaltsam die Umwelt ausbeuten;
Sie erben jedes Jahr neu das Land voller paradiesischer Gaben.
Selig sind die, die sich für die Erhaltung der Luft einsetzen;
Ihnen haucht Gott seinen Atem ein.
Selig sind die, die verzichten lernen um der Schöpfung willen;
Sie werden Gottes Liebe erfahren.
Selig sind die, die ihre Stimme erheben gegen die Zerstörung der Erde;
Sie werden Gottes Kinder genannt werden.
Selig sind die, die Tiere und Pflanzen wie Brüder und Schwestern behandeln;
Sie leben in Gottes Nähe.
(Aus: Werkbrief für die Landjugend – Schöpfung, München 2003)

Segen
Gott segne deinen Weg und begleite dich auf Umwegen.
Gott behüte dich vor allem Unwetter und Unglück.
Gott stärke dich, wenn Irrwege dir Kraft kosten.
Gott ermutige dich, wenn Wege unbekannt und neu sind.
Gott schenke dir Zuversicht, wenn die Wege unsicher und steinig sind.
So segne dich Gott, der dich liebt und deinen Weg kennt, wo immer du bist.